Einschreibung

Palliativmedizinischer Konsiliardienst

EN-Süd & Hattingen

Einschreibung ins Palliativnetz

Unsere Versorgung der Patienten beruht auf den Verträgen mit der KVWL (Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe). Darin wurde bestimmt das die Einschreibung ins Palliativnetz nur durch einen Haus- oder Facharzt erfolgen kann. Die Verträge sind offentlich zugänglich und befinden sich auf der Webseite der KVWL

(https://www.kvwl.de/arzt/recht/kvwl/palliativ/palliativ_vereinbarung.pdf)


Um die Einschreibung durch den Haus- oder Facharzt möglich zu machen muss dieser mit dem Palliativmedizinischen Konsiliardienst kooperieren. Ob dies der Fall ist erkundigen Sie sich bitte bei ihrem Haus- oder Facharzt oder fragen Sie bei uns im Sekretariat an.


Wir sind in der Lage mitzuteilen das wir auf eine breite Zustimmung durch die Hausärzte in unserem Gebiet haben. Sollte sich der betreffende Haus- oder Facharzt sich außerhalb unseres Gebietes (Gevelsberg, Ennepetal, Schwelm, Sprockhövel oder Hattingen) befinden dieser ebenfalls in unser Netzwerk einschreiben. Dazu ist lediglich eine Kooperationsvereinbarung Anlage 1 zu unterzeichnen und an den Palliativmediznischen Konsiliardienst zu faxen oder zu mailen.


Wie so eine Einschreibung funktioniert und welche Schritte dann eingeleitet werden, wird auf der folgenden Webseite beschrieben.

Wie wird ein Patient im Palliativnetz aufgenommen ?

Aufnahme 

Schritt 1

Die Aufnahme eines Palliativpatienten kann nur durch den behandelnden Hausarzt erfolgen. Dazu ist das Ausfüllen der Anlage 3, Anlage 3a und die Datenschutzerklärung. Diese liegen in aller Regel den kopierenden Hausärzten vor. Falls nicht sind sie auf dieser Webseite, im Bereich Download, zu finden.

Wie das Papier auszufüllen ist finden Sie im unteren Teil dieser Webseite.

Schritt 2

Das Zusenden der Papiere an den Palliativmedizinischen Dienst erfolgt per Fax. Der Patient wird umgehend in unserem Computersystem ISPC (Informationssystem Palliative Care) eingepflegt. Oft zeitgleich erfolgt eine erste telefonische Kontaktaufnahme durch die Koordination.

Schritt 3

Besuch durch die Koordination zur Aufnahme der Situation und evtl Einleitung erster Hilfemaßnahmen. Anschließender Besuch des Palliativarztes zur Visite.

Wie sind die Aufnahmepapiere auszufüllen

Schritt 1

Aktuelle Patientendaten

(Name, Adresse, Krankenkasse, Versichertennummer

Schritt 2

Name der Krankenkasse eintragen

Schritt 3

Aktuelles Datum eintragen und Patient oder Bevollmächtigten unterschreiben lassen.

Seite 1 / 3

Schritt 4

Aktuelles Datum eintragen, Haus- oder Facharzt-Unterschrift plus Arzt-Stempel

Schritt 5

Falls eine onkologische Diagnose bei Patient besteht kann hier das aktuelle Staging eingetragen werden.

Schritt 7

Bitte vorhandene und zu erwartende Symptomatik eintragen.

Schritt 9

Aktuelle Patientendaten

(Name, Adresse, Krankenkasse, Versichertennummer

Seite 2 / 3

Schritt 6

Diagnosen und Status des Patienten eintragen.

Schritt 8

Bitte angeben ob Patient/in sich im häuslichen oder stationären Bereich befindet. Wenn stationär bitte Pflegeheim angeben

Schritt 10

Aktuelles Datum eintragen, Erneute Haus- oder Facharzt-Unterschrift plus Arzt-Stempel

Patientendaten Name, Vorname, Straße, PLZ und Wohnort eintragen

Schritt 11

Aktuelles Datum und Patientenunterschrift

Schritt 12

Seite 3 / 3

Kontakt

Hagener Str. 91, 58285 Gevelsberg

sekretariat@palliativnetz-en.de

  Tel: 02332/5513052

Folgen Sie uns auf..

PROFIL

Webseite des Palliativmedizinischen Konsiliardienstes EN-SÜD & HATTINGEN

Impressum & Datenschutz

Wann kann eine Einschreibung erfolgen ?

Wir möchten allen potentiellen Patienten so schnell wie möglich helfen. Dennoch sind wir aus organisatorischen Gründen an einen zeitlichen Rahmen gebunden. Somit wurden die Aufnahmezeiten begrenzt.

In Notfällen

Akute Hilfesituation, Übernahmen aus dem KH usw. ist dies in einer telefonischen Absprache mit dem Haus- oder Facharzt selbstverständlich möglich.

Einschreibezeiten

Montags bis Donnerstags

8.00 - 16.00 Uhr


Freitags

8.00 - 12.00 Uhr

© Copyright 2015. All Rights Reserved.

 Palliativnetzwerk Ennepe-Ruhr e.V. Spendenkonto

Sparkasse Gevelsberg IBAN DE 45 45 45 00 50 10 00 00 25 58